Drucken
Zugriffe: 766

Dienstag, 17. bis Freitag, 20. September 2019.
An die diesjährige Masters Europameisterschaft nach Riccione in Italien reiste die SLRG Wädenswil mit fünf Athleten. Dabei gewannen sie insgesamt 2 Gold-, 11 Silber- und 14 Bronzemedaillen!

Heinz Wanger und Michael Beck (Bild von Ashkan Hesabian)Heinz Wanger und Michael Beck (Bild von Ashkan Hesabian)

Am ersten Tag sicherte sich Heinz Wanger gleich die Silbermedaille im Hindernisschwimmen und zusammen mit Michael Beck, Ashkan Hesabian und Jörg Senften die Bronzemedaille in der Hindernisstaffel. Danach gab es gleich die erste Goldmedaille zu bejubeln mit Wanger und Senften im Line Throw. Beck und Hesabian sicherten sich die Silbermedaille in ihrer Kategorie. Im 100m Manikin Tow with Fins lief es Wanger nicht wie gewünscht, trotzdem gewann er die Silbermedaille, genauso wie Senften, der sich somit die erste Einzelmedaille sichern konnte. Eine weitere Bronzemedaille sicherten sich die Wädenswiler Herren in der Gurtretterstaffel.

Am zweiten Tag ein ähnliches Bild: Die Herren gewannen die Bronzemedaille in der Puppenstaffel, Wanger eine silberne und Senften eine bronzene Medaille. Am Nachmittag ging es erstmals an den Strand, wo sich Wanger und Beck einen weiteren zweiten Rang sichern konnten im Einzel. Brigitte Wanger lief es im Pool nicht wie gewünscht, doch im freien Gewässer konnte sie ihre Stärken im unruhigen Meer gekonnt ausspielen und gewann mit der bronzenen Auszeichnung im Board Race ihre erste Medaille. Alle drei Tage im Meer waren gekennzeichnet durch viel Sonne, jedoch auch durch viel Wind, was das Meer sehr unruhig gestaltete und eine grosse Herausforderung für die Athleten darstellte. So konnten aus Sicherheitsgründen leider nicht alle Disziplinen absolviert werden. So mussten die Herren am dritten Tag erneut im Sand antreten, wo sich Hesabian in der grossen Konkurrenz im Beach Flags eine starke Bronzemedaille sichern konnte. Gleich taten es im Heinz und Brigitte Wanger. Im 2 km Beach Run erkämpfte sich Beck eine erneute Bronzemedaille, Heinz Wanger sicherte sich im 1 km Beach Run ebenfalls eine bronzene und Brigitte Wanger die silberne Auszeichnung.

Am letzten Tag im Meer war Brigitte Wanger am Morgen im Oceanwoman für das Highlight des Teams verantwortlich: Sie kämpfte sich neben den Athleten durch Wind und Wellen und wurde Europameisterin! Im Board Race wurde Beck Zweiter und im Oceanman Dritter. Im Surf Race erkämpfte sich Heinz Wanger noch eine Bronzemedaille und im Team mit Senften und Hesabian im Surf Race Relay die Silbermedaille! In der abschliessen Board Race Relay konnte sich das Team mit Beck, Hesabian und Heinz Wanger eine letzte Bronzemedaille abholen.

Text von Patricia Lenz und Oliver Wanger