Soeben haben wir leider von der Stadt erfahren, das trotz all unserer Bemühungen, die Sportanlagen bis auf weiteres geschlossen bleiben.  

Wann und wie die Sportanlagen wieder öffnen werden, wird der Stadtrat spätestens nächste Woche entscheiden und uns kommunizieren.

Somit bleiben die Sporthallen inkl. alle Außenanlagen/ Plätze bis auf weiteres geschlossen und dürfen nicht benutzt werden.

Wir werden euch schnellstmöglich informieren, sobald der Stadtrat seine Entscheidung getroffen hat.

Wir bedauern diesen Entscheid sehr, und hoffen weiter auf nächste Woche. Wir setzten uns weiterhin für eure Anliegen ein, und sind für Fragen für euch da.

 

Liebe Vereine 

Nun hat das lange Ausharren ein Ende. Gemäss dem nächsten vom Bundesrat angekündigten Lockerungsschritt ist für alle Sportarten ein weitgehend normaler Trainingsbetrieb wieder erlaubt. Dies ab Samstag, 6. Juni 2020 und ohne Einschränkung der Gruppengrösse. Die sportrelevanten Einrichtungen können nicht nur für Sport-, sondern auch wieder für Freizeitaktivitäten öffnen. Ausserdem nehmen die Wädenswiler Schulen ab Montag, 8. Juni 2020 sowohl den Turn- als auch den Schwimmunterricht wieder auf.

Der Stadtrat hat infolgedessen gestern Abend beschlossen, die Sporthallen und Sportplätze, das Hallenbad, das Lernschwimmbecken sowie die Seebäder ab Samstag, 6. Juni 2020 zu öffnen.

Vereine, die Sportanlagen nutzen, müssen über ein Schutzkonzept gemäss Vorgaben ihrer Verbände verfügen. Zudem sind die Distanz- und Hygieneregeln des BAG einzuhalten. 

Die Reinigungsarbeiten der Hallen und Nebenräume werden wieder im üblichen Rahmen (wie vor Corona) durch die Dienststelle Immobilien ausgeführt.

Zusammen mit Euch freuen wir uns auf die Wiederaufnahme des Betriebs, wünschen frohe Sportstunden und danken für das uns entgegengebrachte Verständnis während dieser besonderen Lage.

 

 

 

Liebe Vereine

 

Der Stadtrat hat gestern Abend beschlossen, die Sporthallen und Rasenplätze sämtlicher Schulanlagen sowie das Hallenbad voraussichtlich bis am 8. Juni 2020 geschlossen zu halten. Dies nach sorgfältiger Abwägung der Trainingswünsche verschiedener Vereine einerseits und des zusätzlich anfallenden Reinigungsaufwands bei den Hauswartungen andererseits.

 

Da die Schule die Sportanlagen selber noch nicht nutzt, müssten Reinigungsarbeiten durchgeführt werden, die sonst nicht nötig wären. Doch sind seit Beginn des Präsenzunterrichts in der Schule vermehrt Reinigungs-- und Desinfektionsarbeiten in den Schulräumen zu bewältigen. Für zusätzliche Arbeiten stehen deshalb keine personellen Ressourcen zur Verfügung.

 

Zudem wären Trainings bekanntlich nur in Kleingruppen zugelassen, was den zusätzlichen Aufwand nicht angemessen rechtfertigen lässt.

In etlichen Gemeinden der Region bleiben die Sportanlagen vorläufig ebenfalls geschlossen.

 

Der Stadtrat schätzt den Einsatz der Sportvereine für die Gesundheit, die Jugendförderung und den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft sehr. Wir bedauern daher, Ihnen keinen besseren Bescheid übermitteln zu können. Und wir danken allen Sportlerinnen und Sportlern für das Verständnis in dieser besonderen Lage.

  

Freundliche Grüsse

Esther Ramirez

Stadtschreiberin

Lieber Vorstand des IWS, liebe Vereine

Es ist uns allen ein grosses Anliegen, dass die Sportlerinnen und Sportler wieder ihrer Passion oder ihrem geliebten Hobby nachgehen können. Doch die Vorgaben in den Schutzkonzepten sind sehr streng und der Aufwand für Reinigung und Desinfektion ist sowohl für die Vereine als auch für die Hauswartung gross. Ziel des enormen Aufwands ist bekanntlich, dass wir gesund bleiben und die Übertragung möglichst eingeschränkt bleibt.

Zurzeit laufen Gespräche zwischen der Stadt und dem IWS bezüglich Nutzung der Sporthallen. Es zeichnet sich jedoch ab, dass sie eher geschlossen bleiben, wie dies auch in verschiedenen Gemeinden der Region der Fall ist. Am Dienstagabend wird der Stadtrat definitiv entscheiden. Die Informationen dazu folgen am Mittwoch.

Für das Verständnis danken wir allen Betroffenen bestens.

Freundliche Grüsse

Esther Ramirez

Stadtschreiberin